MV 2019: TV Jahn verjüngt den Vorstand erneut

Turnverein Jahn Rot-Weiß trifft sich zur Mitgliederversammlung im Bootshaus

Der Einladung von Mischa Quass zur alljährlichen Mitgliederversammlung folgten am vergangenen Montag ca. 55 Jahnerinnen und Jahner und trotzten dem stürmischen und verregneten Wetter. Unter anderem wurden Jana Adrian und Peter Hengstenberg in den Vorstand gewählt und stehen sinnbildlich für den weiterhin stattfindenden, langsamen Generationenwechsel.

Besonders erfreulich, dass sich auch in diesem Jahr wieder einige Ehrenmitglieder eingefunden hatten. Uli Gerhards, Herta Nolte, Rainer Schneeweiß, Klaus Brieke, Detlef Kramer und Günter zur Nieden konnte man willkommen heißen. Als Gast vertrat Rolf Linnemann den Handball Zusammenschluss der HSG Schwerte/Westhofen.

Die Tagesordnung wurde wie vorab kommuniziert verabschiedet, die Versammlung hatte keine Beanstandungen. Die beschlussfähige Versammlung konnte somit los legen und tat dies direkt mit der schönen Aufgabe der Ehrungen. Für 40 Jahre Vereinstreue Katrin Bauer (nicht anwesend), 25 Jahre Susanne Wördehoff, 40 Jahre Erika Körner, 50 Jahre Uli Bauer sowie 50 Jahre Rosel Seibt.

Rosel Seibt wird vom 1.Vorsitzenden für Ihre 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Quass ließ es sich nicht nehmen, zusätzlich eine Sonderehrung für besondere Verdienste und Vereinstreue und das 51.DOSA bzw. das 46.DOSA und goldene Hochzeit in einem Jahr für Herta und Werner Nolte zu überreichen.

Hertha und Werner Nolte (Mitte) mit dem Vorsitzenden der Breitsportabteilung Walter Hauser (links) und der Stellv. Vorsitzenden Ulrike Althoff (rechts)

Bevor die diesjährige Sitzung mit aktuellen Themen startete, verlas Rita von Thaden das Vorjahresprotokoll. Es folgte eine sehr detaillierte Ausführung des Vorsitzenden über Zahlen, Daten, Fakten, sowie strategische Informationen und Visionen organisatorischer und sportlicher Natur des Vereins, inklusive einem kleinen Ausflug in die Europäische Datenschutz Grundverordnung. Es ist eben nicht immer nur alles direkt mit dem Sport verbunden, sonder auch lokale Sportvereine haben mit den Tücken dieser neuen Verordnung zu kämpfen.

Direkt im Anschluss lauschten die Gäste den erlebnisreichen Berichten der Abteilungsleiter und Jugendleitung. Bestens aufgemuntert durch die schönen Erlebnisse folgten die eher nüchternen und sachlichen, jedoch nicht weniger vollständigen Ausführungen der Kasse, die Berichte aus dem Sozialwesen / Unfallmeldungen sowie der positive Bericht der Kassenprüfung. Für den nächsten Tagesordnungspunkt musste nun ein Versammlungsleiters gefunden werden, der den Tagesordnungspunkt Wahlen vornahm. Hierfür konnte die Gemeinschaft erneut das langjährige ehemalige Vorstandsmitglied Günter zur Nieden gewinnen, der die Entlastung des Vorstands und die Wahl des ersten Vorsitzenden moderierte. Mischa Quass wurde einstimmig wie aus der Pistole geschossen von der Gemeinschaft gewählt. Turnusgemäß wurden folgende weiterhin folgende Ämter gewählt: Juliane Lindner (Geschäftsführerin, Wiederwahl), Horst von Thaden (Kassierer, Wiederwahl), Walter Hauser (Vorsitzender Breitensport, Wiederwahl), Horst von Thaden (Vorsitzender Gesundheitsabteilung, Wiederwahl), Till Becker (Vorsitzender Handballabteilung, Wiederwahl), Petra Hüser (Vorsitzende Turnabteilung, Neuwahl; ehemals stellvertretende Vorsitzende), Jana Adrian (stellvertretende Vorsitzende Turnabteilung, Neuwahl), Marian Billing (Öffentlichkeitsbeauftragter, Wiederwahl), Peter Hengstenberg (stellvertretender Öffentlichkeitsbeauftragter, Neuwahl), Cynthia Hengstenberg (stellvertretende Jugendleiterin, Wiederwahl). Als neuer Kassenprüfer wird Uli Bauer gewählt, der somit im kommenden Jahr mit Emil Machnik die Kasse des Vereins prüfen wird. Besonders freut sich die der TV Jahn Vorstand, mit Jana Adrian und Peter Hengestenberg den Trend der Verjüngung fortzuführen und neue, junge Gesichter für die Vorstandsarbeit gewonnen zu haben.

Die Vorstellung des Haushaltsplans 2019 läutete nach ca. zwei Stunden Mitgliederversammlung langsam aber sicher das Ende der Sitzung ein. Quass informierte über zwei offizielle, feste Termine des Jahres (Sportabzeichen- und Familientag am 16.06.2019, sowie über die Jahresabschlussfeier der ÜL und Ehrenamtlichen bei Ledendecker am 12.12.2019) und lud direkt im Anschluss zur Diskussion zum Thema Verschiedenes ein. Sein persönliches Anliegen war dabei ein Feedback der Mitglieder zu einer 120-Jahr Feier vor der großen 125-Jahr Feier. Auch rückwirkend können sich engagierte Jahnerinnen und Jahner gerne mit Impulsen dazu an den Vorstand wenden. Beinahe schon obligatorisch endete die unterhaltsame Sitzung mit einem Austausch zur Situation der Handballabteilung in Bezug auf die Zusammenarbeit mit der Spielgemeinschaft aus Ergste.

Die wie immer kurzweilige und unterhaltsame Veranstaltung beendete der erste Vorsitzende um ca. 22 Uhr mit ganz herzlichem Dank an Frau Becker, die dem TVJRW eine tolle Gastgeberin war.

Neue Gruppe in der Turnabteilung

TABATA

Schonmal gehört?! Was ist das denn exotisches?

Das Tabata Training ist ein hochintensives Intervalltraining, dessen Grundlage die Kombination von Kraft- und Cardiotraining bildet.

Ein Tabata-Intervall besteht aus 8 Intervallen à 20 Sekunden. Über die Trainingsdauer werden die Übungen mit maximaler Intensität absolviert.

Zudem wird in jedem Intervall die Anzahl von 12-15 Wiederholungen angestrebt. Nach 20 Sekunden Belastungszeit folgt eine 10-sekündige Pause.

Die Ruhephase zwischen den Intervallen ist kürzer als die Belastungsphase, was dazu führt, dass die Übungen mit steigender Belastungsdauer schwerer fallen.

Aufgrund der hohen Intensität des Tabata Trainings wird meist nur eine Serie durchgeführt. Ein Tabata-Intervall dauert 4 Minuten.

Die Übungen sind beim Tabata-Training nicht vorgegeben. Es eignen sich vor allem Übungen, die große Muskelgruppen ansprechen und die dem Sportler bereits bekannt sind.

Neugierig geworden?

Donnerstags von 17:45 – 18:45 Uhr

Aula Bohlgarten

ÜL und Ansprechpartnerin:

Fine Bosqui

Telefon: 0172 – 2886128

Turnen und Ballett

Breitensport – Sportabzeichenverleihung 2018

In einer kleinen Feierstunde, die durch die Begrüßung des 1.Vorsitzenden Mischa Quass begann, überreichten die Breitensportbeauftragten unseres TV Jahn, Ulrike Althoff und Walter Hauser die Sportabzeichen.

Im Jahr 2018 konnten insgesamt 64 Teilnehmern die Sportabzeichen erwerben. Erfreulich war das neben den 37 Erwachsenen Sportabzeichen auch 17 Jugendliche Ihr Sportabzeichen abgeschlossen haben. Das Familiensportabzeichen konnte in diesem Jahr an Familie Becker und Familie Krieg verliehen werden.Unerreicht bleibt allerdings die unglaubliche Zahl von 51 Sportabzeichen unseres Mitglieds Werner Nolte. Mit 46 Sportabzeichen dicht gefolgt von seiner Frau Herta Nolte und auf dem „Bronze-Rang“ von Isolde Hauser (40 Sportabzeichen)Ein großes Dankeschön geht an Ulrike Althoff und Ihr Sportabzeichenteam, sowie an Walter Hauser für die geleistete Arbeit im vergangen Jahr und die wieder einmal gekonnt organisierte Verleihungsfeier im Stadtbad.