Übungsleiter(in) Damengymnastik

Einen Nachfolger sucht der Schwerter Turnverein nun auch für die Damengymnastikgruppe.

Jeden Montag in der Zeit zwischen 19 und 20:30 Uhr turnen junge und jung gebliebene Damen in der Turnhalle am Bohlgarten.

Die aktuelle Übungsleiterin wird die Gruppe zum Monatsende abgeben, weshalb sich der TV Jahn ab Oktober über ein neues oder alt bekanntes Gesicht freut. Für die Übergangszeit ist genau so gesorgt, wie für eine entsprechende Einweisung in die Gepflogenheiten und Abläufe.

Interessenten melden sich bitte bei Jutta Gajek

Nachfolger(in) für Turngruppe gesucht

TV Jahn sucht Übungsleiter(in) für Fit ab 50

Schwerte. Der TV Jahn sucht für seine Turngruppe „Fit ab 50“ einen neuen Übungsleiter(in). Treffpunkt der Gruppe ist jeden Freitag in der Zeit von 17:45 bis 19:15 Uhr in der Sporthalle des Ruhrtalgymnasiums Schwerte.

Für weiterführende Infos zum Sportprogramm, der durchschnittlichen Teilnehmerzahl und zusätzliche Auskünfte steht Jutta Gajek (juttagajek@schwerte.de / 02304-41711) gerne zur Verfügung. Zudem sind in dieser Gruppe wieder Plätze für neue Teilnehmer frei! 

10 Jahre RehaSport bei Multipler Sklerose und Polyneuropathie sowie im Zustand nach einem Schlaganfall im TV Jahn Rot-Weiss Schwerte1900/61 e.V.

Zum 10jährigen bestehen der Trainingsgruppe um Übungsleitern Cornelia Lemke gratulierten der Vorsitzende der Gesundheitsabteilung Horst von Thaden und der Vorsitzende des TV Jahn Rot-Weiss Schwerte Mischa Quass recht herzlich, und bedankten sich für das Engagement.

Der Vorsitzende des TV Jahn-Rot Weiss Schwerte Mischa Quass (1v.l.) und der Vorsitzende der Gesundheitsabteilung Horst von Thaden (6 v.l.) bedanken sich bei Cornelia Lemke (2 v.l.).

Das Angebot der Trainingsgruppe bietet Rehabilitationssport speziell für Multiple Sklerose (MS) und Polyneuropathie (PNP) Betroffene sowie Betroffene im Zustand nach einem Schlaganfall, d.h. die Inhalte des Trainings sind gezielt auf die Verbesserung und/oder den Erhalt der körperlichen Funktion ausgerichtet.

Das Training findet immer Dienstags von 16:45 – 17:45 Uhr in der Aula der „Realschule am Bohlgarten in Schwerte“ (Eingang vom Holzender Weg über den Schulhof) statt.

Über den ein oder anderen Neuzugang würde sich die sympathische Gruppe freuen. Der Zugang zu dieser Rehasportgruppe ist mit einer Verordnung für Frauen und Männer jeden Alters zu jederzeit möglich.

Die Gruppe bei Training.

Info-Veranstaltung zur Sauerstoff-Langzeit- Therapie am 16.06.2017

Beim TVJRW Schwerte gibt es Lungensport seit 1998, aktuell 4 Gruppen. In der Gruppe für Sauerstoffpflichtige Teilnehmer im Marienkrankenhaus, fand jetzt eine Info-Veranstaltung zur Sauerstoff-Langzeit-Therapie (02 LZ-Therapie) mit Peter Kruky, 02-Trainer, statt .

Themen u.a. waren:

– Warum 02 LZ-Therapie und für wen
– Wieviel Liter / wie viele Stunden 02 pro Tag
– Folgen einer ungenügenden 02 Therapie
– Warum regelmäßige Kontrollen der 02 und CO2 –Werte beim Facharzt
– „Nicht invasive Beatmung“ (NIV), für wen und warum

Es wurden die verschiedenen Systeme der 02 LZ Versorgung

– Flüssig O2
– Konzentratoren-Technologie
– 02 Druckflaschen
– Homefillsystem

für den häuslichen Bereich und für die mobile Versorgung unterwegs gezeigt und die unterschiedlichen Funktionen und Handhabungen erklärt.

Es gab Infos zu:

– konstantem Flow, bzw. Demand-Flow
– Atemfrequenz
– 02 Vorrat in Stunden bei den verschiedenen Mobilgeräten
– Bedeutung der Einstellung : Liter / Stufe
– 02 Urlaubsversorgung
– Austausch Nasenbrillen / Schläuche / Verbindungsstücke
– Vorteil von Silikon- Brillen,- Schläuchen

Fragen zu den einzelnen Themen wurden fachgerecht beantwortet und die 14 Teilnehmer/innen waren mit den vielen ausführlichen Informationen sichtlich sehr zufrieden.

Haide Mücke

TV Jahn feiert Sportabzeichen- und Familientag

Schwerte. Eine durchweg positive Bilanz zog der TV Jahn Rot Weiss vom 21. Sportabzeichen- und Familientag am vergangenen Samstag. Auch die kurzfristigen Regenschauer konnte die gute Laune nicht verderben.

Pünktlich um 11 Uhr mit Beginn der Veranstaltung scharrten bereits die Nordic Walker mit den Hufen. Nach routiniertem Dehnprogramm und der offiziellen Eröffnung durch den ersten Vorsitzenden Mischa Quass ging es auf die Strecke.

Aber auch die ersten Sportabzeichen Anwärter standen mit dem Startschuss bereits auf dem Sportplatz des FBG Schwerte. Ulrike Althoff und Ihre vielen Helfer, denen der TVJRW an dieser Stelle erneut seinen herzlichen Dank ausspricht, sollte ein Tag mit wenig Verschnaufpausen blühen. Kaum zeichnete sich eine ruhige Phase an, trat wieder eine neue Gruppe aufs Tableau.

Für die notwendigen Stärkungen zwischendurch sorgten die Handball Oldies am Grill, die Damen der Turnabteilung am Küchenbüffet, die Vorsitzenden der Gesundheitsabteilung für kühle Getränke, sowie die Jugendleitung an der Eistheke. Untermalt wurde der ganze Tag von einem stimmungsgeladenen Vorsitzenden am Mikro, dem Zauberer Udo und weiteren vielen kleinen Spielen am Rande.

Aber auch in die Sporthalle wurde in diesem Jahr mit in das Sportfest einbezogen. Um den Verein transparenter für alle zu machen, bot der TV Jahn für jede Abteilung eine kleine Vorführung an, in denen sich die Übungsleiter mit einer Gruppe präsentierten. Die Übungsleiter, denen die Verantwortlichen ebenfalls Ihren Dank für die Mithilfe aussprechen, zeigten exemplarisch, wie eine Übungsstunde aussehen kann.

Der TV Jahn freut sich, erneut viele neue Gesichter und alte Bekannte jedes Jahr für den Sport und den Verein zu begeistern. Die Frage nach einer Wiederholung ist daher schnell beantwortet. Sportler, die im Nachgang Fragen zum Tag, Ablauf oder zum Sportabzeichen haben, können sich wie immer auf der Homepage oder direkt bei den jeweiligen Abteilungsleitern erkundigen (www.tvjrw-schwerte.de).

Jahresfahrt der Handball-Oldies an die Lahn

Die diesjährige Jahresfahrt der Handball-Oldies führte in der Zeit vom  8.6. – 11.6.2017 in das Gelbachtal an der wunderschönen Lahn.

In diesem Jahr wurde bereits zum 31. Mal eine Fahrt veranstaltet.

Nach einem gemeinsamen Frühstück im Eiscafe Mattiuzzi am Schwerter Bahnhof ging es los.

Die Fahrt war mit Besichtigungen des Kaiserbades Bad Ems und der Stadt Limburg, einer Floßfahrt auf der Lahn (mit Grillen) und einem rustikalen Winzerabend sehr interessant und abwechslungsreich gestaltet.

Beim gemütlichen Beisammensein der alten Handballstrategen, netten Gesprächen und Anekdoten aus der gemeinsamen Handballzeit kamen natürlich auch ein kühles Bier oder Glas Wein nicht zu kurz.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank dem diesjährigen Organisator der Fahrt, Uli Gerhards, für ein rundum gelungenes Wochenende.

Die Oldies danken dem TV Jahn Rot-Weiß Schwerte für den finanziellen Beitrag zu dieser Fahrt.

„Herzis“ Reisebericht Schleswig–Holstein von 25.04. bis 28.04.2017

Wieder zurück von einer wunderbaren 4 Tagesfahrt!

Dieses Jahr waren Teilnehmer aus den Herzsportgruppen, (auch aus unseren neuen von der VHS übernommenen Gruppen), der Damengymnastiktruppe, aus der Zwar Initiative und Freunde die immer wieder gerne an den Fahrten des TV Jahn Rot-Weiß teilnehmen, dabei.

Die 28 Mitreisenden trafen sich am Dienstag den 25.April um 6:45 Uhr an unserem neu fertig gestellten Busbahnhof wo uns schon der Bus der Firma Misir mit dem Fahrer Michael erwartete.

Pünktliche Abfahrt um 7:00 Uhr um mit nur kurzen Pausen bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen zügig Richtung Norden zu den ersten Highlights zu fahren.

Durch „Dithmarschen“, Europas größtem zusammenhängenden Kohlanbaugebiet fuhren wir zuerst zum Eider Sperrwerk. Dort haben wir uns bei eisigem Wind, aber Sonne, weißen Wolken und blauem Himmel über das 1967 bis 1973 gebaute, beeindruckende Küstenschutzbauwerk informiert.

Die finanzielle Unterstützung des Vereins nutzten wir für den Imbiss zur Mittagszeit. Unser Busfahrer Michael bot uns Würstchen oder Frikadelle im Brötchen mit Senf.

Gut gestärkt fuhren wir anschließend durch das Naturschutzgebiet „Katinger Watt“ bis nach Friedrichsstadt. Den kleinen Ort, der auch wegen der zahlreichen Grachten und Gebäuden im Stil der holländischen Backsteinrenaissance „Holländerstädtchen“, „Klein Amsterdam“ oder auch

„Venedig des Nordens“ genannt wird, lernen wir bei einer Grachtenfahrt mit Stadtführung kennen.

Für unser nächstes Ziel  – Husum – hatten wir noch genügend Zeit um einen ausgiebigen Stadtbummel zu unternehmen, bevor wir zu unserer Unterkunft im Landhotel Schimmmelreiter in Silberstedt fuhren.

Die nächsten 2 Tage verbrachten wir unter den Fittichen der Gästeführerin Frau Martje Carstens.

Sie begrüßte am 26.April um 9:00 Uhr. Motto des Tages: Rund um die Schlei.

Mit dem Bus fuhren wir zuerst nach Schleswig.

Die Fahrzeit verkürzte Martje durch Berichte über die Gegend, Vergangenheit, Geographie und untermalte zum bessern Behalten das Gesagte mit einheimischen „Geschichten“.

In Schleswig waren der Besuch des Doms und der sonnige Spaziergang zum und über den „Holm“ ein Genuss.

     

Die Weiterfahrt ging, „auf den Spuren des Landarztes“ über Lindau (Lindauhof ), vorbei an Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands, ( ca,. 300 Einwohnern) bis in die idyllische Hafenstadt Kappeln, die unter anderem auch durch die ZDF-Serie „Der Landarzt“ als Filmort „Deekelsen“ bekannt ist. Der Hafen, die spätbarocke St. Nikolai Kirche und die gemütliche Fußgängerzone ließen die Zeit der Mittagspause viel zu schnell vergehen.

Maasholm – Ein Dorf mit unberührtem Charme –

Das kleine idyllische Fischerdörfchen Maasholm mit seinen 700 Einwohnern liegt direkt an Schlei und Ostsee auf einer 840 Hektar großen Halbinsel.  Unser letztes Ziel am heutigen Tag.

Angefüllt mit den vielen Eindrücken, müde von Sonne und Seeluft ließen wir uns in unserem Hotel mit einem leckeren Abendessen verwöhnen und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

27.04. 2017 Auch heute trafen wir uns frühzeitig zur Fahrt in die Flensburger Förde.

  1. Etappe: Flensburg

Nach einer Busrundfahrt entlang des langgezogenen Hafengeländes, des Nordertors ein erhaltenes, altes Stadttor liefen wir per Pedes zur Nikolaikirche in der Fußgängerzone.

Der Besichtigung der Kirche folgte ein Rundgang durch die Altstadt, Bummels in die „Höfe“ der Roten Straße bis zum Rum – Museum mit anschließender Rum Verköstigung.

Die folgende freie Zeit nutzte jeder für sich um Flensburg zu erkunden, bevor wir uns wieder zur Weiterfahrt nach Glücksburg trafen.

Das Glücksburger Wasserschloss war wegen Renovierungsarbeiten leider nicht zu besichtigen, aber der wunderschöne Schlossgarten lud alle zu einem Spaziergang ein.

Auf der Rückfahrt ermöglichte uns Martje noch einen Einblick in den „Kräutergarten des Hinnaks “ aus der Landarztserie. Die Inhaberin dieses idyllischen Gutes führte uns über ihr Anwesen und erzählte anschaulich so manche lustige Begebenheiten die bei den Dreharbeiten passiert war.

28.04.2017

Der letzte Tag unserer Reise!

Nach dem Frühstück verabschiedete sich die Gruppe beim Personal des Hotels mit einem Lied und dankten damit für die freundliche Aufnahme und die hervorragenden kulinarischen Genüsse.

Wie schon auf der Hinfahrt, (der Elbtunnel war frei), kamen wir zügig voran und waren pünktlich zur Stadtführung in Lüneburg, unserem letzten Ziel.

Die 1 ½ Stunden Führung in der Altstadt waren dank der begeisternden und mitreißenden Ausführungen unserer Gästeführerin wie im Fluge vergangen. Nach der anschließenden freien Zeit für Mittagspause, bummeln etc. waren alle Teilnehmer einhellig der Meinung: Lüneburg ist eine wunderschöne, gemütliche Stadt.

Um 15:00 Uhr traten wir dann endgültig unsere Rückreise an. Obwohl das verlängerte Wochenende bevor stand  und zu befürchten war, dass die Autobahnen voll sind und landeten wir ohne großen Staus gegen 19:30 Uhr wieder in Schwerte.

Ich bedanke mich noch einmal beim Vorstand der TV Jahn Rot-Weiß für die finanzielle Unterstützung und freue mich, dass auch diese abwechslungsreiche Fahrt wieder allen Teilnehmern gut gefallen hat.

Gisela Henkel

TV Jahn empfängt Mitglieder zur MV im Boothaus

Erneute Verjüngung des Vorstands: Quass wird neuer erster Vorsitzender

Am Montagabend empfing der TV Jahn Rot Weiß Schwerte seine Mitglieder im Bootshaus Schwerte. Pünktlich um 19:30 Uhr eröffnete der zweite Vorsitzende Jürgen Konarske die Sitzung, zu der ordnungsmäßig eingeladen wurde  und 56 Jahnerinnen und Jahner erschienen sind.
Es ist die erste Sitzung nach einer großen und langen Ära des in 2016 verstorbenen Hans Heinrich „Charly“ Lindner. Ohne den Ablauf zu schmälern, ist die Abwesenheit des Schwerter Urgesteins allgegenwärtig spürbar. Die letzte Ehre wurde Ihm durch die standesgemäße Eröffnung „Liebe Jahnerinnen und Jahnern“ der Sitzung zu teil. Neben Hans Heinrich Lindner wurden zudem den verstorbenen Mitglieder Walter Tiemann (Ehrenmitglied), der langjährige Vorsitzende des HSG Fördervereins Wilhelm Brunswicker, sowie die Übungsleiterinnen und Mitglieder der Turnabteilung Ursula Wittershagen und Christel Krancioch gedacht.
Es folgte die Vorstellung der versendeten Tagesordnung, sowie den schöne Teil der Ehrungen. Klaus Brieke (75 Jahre), Walter Bauer (65 Jahre), Rainer Schneeweiß (65 Jahre), Günter zur Nieden (65 Jahre), sowie das neue Ehrenmitglied Detlef Kramer wurde für 60 Jahre geehrt. Rita von Thaden verlas daraufhin das Protokoll der Mitgliederversammlung 2016.
RN Schwerte_Mittwoch, 5 April 2017-4-1

Ehrungen beim TV Jahn Rot-Weiß Schwerte (v.li.): Jürgen Konarske ehrte Günter zur Nieden (65 Jahre), Detlef Kramer (60 Jahre und Ehrenmitglied), Walter Bauer (65 Jahre), Rainer Schneeweiß (65 Jahre) und Klaus Brieke (75 Jahre) für ihre Vereinstreue.

TOP6, die Berichte des Vorstands und der Abteilungen, brachten nun die Anwesenden auf den neusten Stand. Jürgen Konarske startete mit einer allgemeinen Rückschau des Jahres. Sportliche Aktionen, außersportliche Aktivitäten und vor allem einen Eindruck des Zukunftstages in der Lüdenscheider Nordhelle. Hier wurden auf einer soliden Basis viele Ansätze Entwickelt, die nun Stück für Stück auf Ihre Umsetzung warten. Zu Ende seines Berichts informierte Konarske über den künftigen Weg der Vereinsinformationen (wie etwa Einladungen), die i.d.R. Per Email erfolgen wird. Die weiteren Berichte der Abteilungen wurden, wie gewünscht, kurz gehalten. Eine ausführlichere Version konnte zu Ende der MV eingesehen werden. Natürlich konnte die ein oder andere Abteilung es dennoch nicht lassen, die Anwesenden mit schönen und längeren Texten zu erheitern.
Zurück auf den Boden der Tatsachen brachte der dann doch eher nüchtern sachliche Bericht zur Finanzlage inkl. des Jahresbericht 2016, in diesem dem Verein eine gesunde Basis bescheinigt wurde. Walter Hause als Sozialwart meldete lediglich zwei Sportunfälle im Jahr 2016, Juliane Lindner berichtete knapp aus dem Lager der Jugend, was gerne etwas voller sein konnte. Hier werden nochmals alle Jugendlichen des TVJRW aufgerufen, sich gerne in diesem Bereich zu engagieren. Zur Entlastung des Vorstands, wählte die Versammlung Walter Bauer, der genau dieses Vorhaben ohne Gegenstimme abstimmen ließ.
Nach etwa einer Sitzungsstunde läutete Jürgen Konarske den Punkt Wahlen ein. Bereits in der Einleitung dazu kündigte er „den Schritt in die Zukunft“ mit einer Verjüngung ein. Viele Gespräche mit vielen Kandidaten, aus den verschiedensten Alter- und Sportgruppen führten zu einem alten Bekannten. Mischa Quass, vor wenigen Minuten der Sitzung als sportlicher Leiter der HSG von Rolf Linnemann abgelöst, wird als neuer erster Vorsitzender vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig mit einer Enthaltung gewählt. Als Nachfolger von Jürgen Heinrichs als Geschäftsführer(in) schlägt die Versammlung Juliane Lindner vor, die einstimmig gewählt wurde. Neben der natürlich erfreulichen Weiterführung dieses Amts und somit des zweiten Postens von Juliane Lindner im Gesamtvorstand, wird dieser somit weiter verjüngt. Weitere Wahlen:
Kassierer: Horst von Thaden, Wiederwahl.
Stellvertretende Kassiererin: Elisabeth Naumann, die einstimmig gewählt wird.
Vorsitzender BA: Walter Hauser, Wiederwahl.
Vorsitzender GA: Horst von Thaden, Wiederwahl.
Vorsitzender HA: Till Becker, der vom Stellvertreter zum Vorsitzenden wird. Einstimmig gewählt.
Außerturnusmäßige Wahl des Stellvertreters HA: Daniel Krieg, der seit vielen Jahren aktive Handballer mit zwei selbst aktiven Handball-Kindern, übernimmt den Posten des Stellvertreters und verjüngt ebenfalls den erweiterten Vorstand. Krieg wurde einstimmig gewählt.
Vorsitzende TA: Jutta Gajeck, Wiederwahl.
Bestätigung der Jugendleiter: Cyntia Matzat wurde sowohl in der Jugendsitzung am 01.04., als auch innerhalb der MV als Jugendleiterin bestätigt.
Wahl der Kassenprüfer: Hans Henkel rückt in sein zweites Jahr, Karl Dröge wird zudem gewählt.
RN Schwerte_Mittwoch, 5 April 2017-3-1

Der neu gewählte Vorstand des TV Jahn Rot-Weiß Schwerte (v.li.): Mischa Quass (Vorsitzender Gesamtverein), Jürgen Konarske (stellvertretender Vorsitzender Gesamtverein), Daniel Krieg (stellvertretender Vorsitzender Handballabteilung), Elisabeth Naumann (stellvertretende Kassiererin), Till Becker (Vorsitzender Handballabteilung), Jutta Gajek (Vorsitzende Turnabteilung), Juliane Lindner (Geschäftsführerin), Walter Hauser (Vorsitzender Breitensportabteilung) und Horst von Thaden (Vorsitzender der Abteilung Gesundheitssport).

Bevor die offene Diskussion startete, verlas Elisabeth Naumann in ihrer neuen Rolle als stellvertretende Kassiererin den Etat 2017. Dieser Etat wurde einstimmig angenommen.
Verschiedenes:
Offizielle Termine:
25.06. Sportabzeichen- und Familientag
14.12. Jahresabschlussfeier aller ÜL und Ehrenamtlichen
Vorschlag Walter Hauser, am 25.06. eine Art „Gruppenvorstellung“ vorzubereiten. Was passiert beim Turnen, kann ich bei einem Handballtorwart „mal eben“ ein Tor machen, …
Vorschlag: Ruhrstadtlauf 9.6. mit noch mehr TVJRW Teilnahme, Staffel wäre schön
Die Sitzung endete um 21.30 Uhr mit einem warmen Dankeschön an Frau Becker, die die Veranstaltung rundum sorglos betreute.
Die nächste Mitgliederversammlung findet am 05.03.2018 statt.